60-1

Weihnachtsgruß

Im Namen der Gemeindevertretung der Gemeinde Kritzmow wünsche ich allen Bürgerinnen und Bürgern in den Gemeindeortsteilen Klein Schwaß, Groß Schwaß, Klein Stove und Kritzmow ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben.

Ich bedanke mich bei Ihnen für das offene und vertrauensvolle Miteinander. Mein besonderer Dank gilt den Mitgliedern der Gemeindevertretung und der Ausschüsse, den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren, den örtlichen Vereinen und allen engagierten Bürgerinnen und Bürgern, die sich für unsere Gemeinde einsetzen.

Ich wünsche Ihnen ein gesundes neues Jahr 2018

 

Herzlichst, Ihr Bürgermeister
Leif Kaiser

1 Antwort
  1. Gildemeister, Britta
    Gildemeister, Britta says:

    Herzlich gerne erwidere ich die vorgetragenen Wünsche für das Jahr 2018 und darüber hinaus!
    Wenn du etwas tust, dann tu es so gut wie möglich. Achte nicht auf das Ergebnis, das Ergebnis ist nicht wichtig. Eine ZEN-Weisheit, die im weiteren Sinne zu einer achtsamen Rückblende einlädt. Auch wenn bereits umgesetzte Vorhaben und Projekte in der Gemeinde nicht immer die volle Zustimmung der Bürgerinnen und Bürger gefunden haben, finden oder finden werden, so wurden und werden diese und weitere doch stets im Sinne des Gemeinwohls vollzogen.
    Wie oft versuchen und versuchen und versuchen wir, Dinge zu ändern, bevor wir uns trotz allem einfach gut fühlen? Nur allzuoft. Schauen wir einmal mehr auf das Gute und Schöne, das in unserer Gemeinde geschaffen wurde und auf das, was ohnehin seit langem ist. Sehen wir uns um! Gewiss lassen sich auch in den Bereichen mit denen wir hadern positive Eindrücke wahrnehmen.
    Ist unsere Gemeindevertretung kritikfähig? Ja, das ist sie. „Selbst wenn alle Fachleute einer Meinung sind, können sie sehr wohl im Irrtum sein.“ Diese Feststellung von B. Russel ist so abwegig nicht. Gleichwohl geht jeder zu treffenden Entscheidung -soweit erforderlich- eine umfangreiche Abwägung voraus. Und: Mitstreiter von anderen manifestierten Ansichten mehrheitlich zu überzeugen, ist wahrlich nicht leicht. Meinungsaustausch ist daher in jeder Hinsicht und auf jeder Ebene ausdrücklich erwünscht! Dazu gehört aber u.a. auch, Rückschläge trotz vollen Einsatzes für eine Sache hinzunehmen und vorgegebene Abhängigkeitsverhältnisse zwischen den Verwaltungseinheiten zu akzeptieren. Die heutige, moderne Zeit ist zu schnelllebig und zu komplex, als das jede Erwartung Berücksichtigung finden könnte. Worauf es aber in der Tat wirklich ankommt: Mensch zu sein, miteinander zu sein, möglichst und weitestgehend im Einklang mit der Natur.

    B. Gildemeister

Kommentare sind deaktiviert.

Diesen Artikel ausdrucken