umleitung

Bauarbeiten BAB 20 AK Rostock bis AS Rostock-Südstadt

Pressemitteilung  

Planmäßig beendet die Autobahnverwaltung die baufreie Zeit im Winter und setzt die im Herbst begonnen Arbeiten auf der BAB 20 bei Rostock fort.

Die Richtungsfahrbahn Lübeck von der Warnowtalbrücke bis zur Abfahrt Rostock- Südstadt wird ab 23.02.2018 ca. 10:00 Uhr gesperrt. Auch die Abfahrt nach Rostock über die AS Rostock-Südstadt ist dann nicht mehr möglich. Der Verkehr der BAB 20 Richtung Lübeck wird auf die Gegenfahrbahn gelegt. Jede Fahrrichtung erhält zwei eingeengte Fahrspuren. Die Geschwindigkeit wird komplett auf 60 km/h begrenzt, an örtlichen Gefahrenstellen sogar auf 40 km/h reduziert.

Die Umleitung für das Fahrziel Rostock-Südstadt ist eingerichtet über die Ausfahrt Anschlussstelle AS 13 Bad Doberan links auf die L 13 in Fahrtrichtung Schwaan. In der Ortslage Ziesendorf am Knoten mit der neu aufgestellten Lichtsignalanlage links abbiegen auf die L 132 in Richtung Buchholz/Rostock. Anschließend an der Ampelkreuzung links abbiegen in Fahrrichtung Rostock-Südstadt. Wir empfehlen allen Verkehrsteilnehmern diese Umleitung auch in der umgekehrten Fahrrichtung zu nutzen.

Die Auffahrt auf die BAB 20 an der Anschlussstelle Rostock-Südstadt mit dem Ziel Ost in Fahrtrichtung Stettin ist zwar in dieser Bauphase noch möglich, aber aufgrund des hohen Verkehrsaufkommen in den Morgen – und Abendstunden wird es zu langen Wartezeiten für die Zufahrt auf die BAB 20 an der Anschlussstelle Rostock-Südstadt kommen!

Diese Verkehrsführung wird bis zur Fertigstellung der Richtungsfahrban Lübeck aufrechterhalten. Anschließend wird ab Anfang Mai dann die Fahrtrichtung Stettin gesperrt. Gleichzeitig wird dann die Auf- und Abfahrt der L 132 n an der Anschlussstelle Rostock-Südstadt für diese Fahrtrichtung gesperrt.

Insgesamt soll die Erneuerung der beiden Richtungsfahrbahnen mit einer Länge je Fahrtrichtung von 4,42 km bis Anfang Juli 2018 abgeschlossen sein.

Im Herbst erfolgt dann noch die Erneuerung der Richtungsfahrbahn Stettin am Knoten BAB 19/20 (Autobahnkreuz Rostock).

Das Erneuerungsvorhaben für diesen Teilabschnitt der BAB 20 hat einen Umfang von knapp 17,5 Mio. Euro und wird vom Bund getragen. Es ist Teil der kompletten Fahrbahnerneuerung der BAB 20 in den nächsten Jahren.

Landesamt für Straßenbau und Verkehr M-V
Krakower Chaussee 2a
18273 Güstrow\Klueß

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diesen Artikel ausdrucken