Gemeindevertretersitzung am 28.01.2020

Trecker-Korso am 17.01.2020

Am Freitag den 17.01.20 fahren ab 15 Uhr Landwirte auf vier Routen durch Mecklenburg-Vorpommern.

Dies kann in der Gemeinde Kritzmow zu Behinderungen des fließenden Straßenverkehrs führen.

Ihr Bürgermeister
Leif Kaiser

Aufruf zur Bürgerbeteiligung bei der Nahverkehrsplanung für die Region Rostock

Der Landrat des Landkreises Rostock hat die Bürgermeister der kreisangehörigen Gemeinden über die Erarbeitung des neuen Nahverkehrsplanes für die Region Rostock informiert. Ziel ist es, einen modernen und bedarfsgerechten Nahverkehr mit Bussen und ggf. Bahnen zu planen, der die Region verbindet und umweltfreundliche Mobilität fördert.

Die Gemeinden sollen an der Erarbeitung dieses Nahverkehrsplanes beteiligt werden und in eigener Sache zu Wort kommen, denn sie wissen vor Ort sicherlich am besten über die Mobilitätsbedürfnisse Ihrer Einwohnerinnen und Einwohner sowie der Wirtschaft Bescheid. Dieses Wissen soll für die Erstellung des neuen Nahverkehrsplans unbedingt genutzt werden. 

Den Gemeinden wurde daher ein Fragebogen übergeben, den es nun gilt, so gut es geht auszufüllen.

Damit dieses gelingt, bittet der Bürgermeister der Gemeinde Kritzmow interessierte Einwohner(innen) in der genannten Problematik um ihre Mithilfe und Bürgerbeteiligung.

Die Beantwortung folgender Fragen wäre dabei für die Gemeinde von besonderem Interesse:

  1. Wie zufrieden sind Sie mit dem aktuellen Fahrtenangebot (z. B. Fahrplantakt zu gering, Fahrplanlücken)?
  2. Wo sehen Sie Defizite bei der Erschließung (z. B. fehlende Haltestellen, nicht angebundene Orte bzw. Einrichtungen)?
  3. Wo gibt es Schwachstellen bei der Verknüpfung (z. B. unbefriedigende Umsteigesituation, Kapazitätsengpässe)  
  4. Haben Sie Hinweise zur Qualität der Fahrgastinformationen (Fahrpläne, Fahrplanänderungen) bzw. zum ÖPNV-Fahrbetrieb (Verlässlichkeit, Verspätungen)?

Sofern Interesse an einer Beantwortung o. g. Fragen bzw. an weiteren Hinweisen in der Sache besteht, werden die Teilnehmer gebeten, dies bis zum 26.01.2020 kundzutun und dafür die nachstehende E-Mail-Adresse des Bürgermeisters zu nutzen:

buergermeister@gemeinde-kritzmow.de

Am 21.01.20 ab 19:00 Uhr stehen wir Ihnen zu einem persönlichen Gespräch über Ihre Vorstellungen zum Nahverkehrsplan in der Bibliothek des Gemeindehauses zur Verfügung.

Vorab schon mal vielen Dank für das Interesse und Ihre Mitwirkung.

Ihr Bürgermeister
Leif Kaiser

Weihnachtsgruß

Im Namen der Gemeindevertretung Kritzmow wünsche ich allen Bürgerinnen und Bürgern ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben.

Ich bedanke mich bei Ihnen für das offene und vertrauensvolle Miteinander. Mein besonderer Dank gilt den Mitgliedern der Gemeindevertretung und der Ausschüsse, den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren, unseren Vereinen und allen engagierten Bürgerinnen und Bürgern. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich auch weiterhin aktiv und ideenreich in unsere Gemeinde einbringen.

Für das Jahr 2020 wünsche ich allen Gesundheit und Erfolg.

Herzlichst

Ihr Bürgermeister
Leif Kaiser

Gemeindevertretersitzung am 17.11.2019

Gemeindevertretersitzung am 29.10.2019

Regenbogenkinder Grundschule – Anmeldung der Schulanfängerinnen und Schulanfänger für das Schuljahr 2020/21

Sehr geehrte Eltern,

mit Beginn des Schuljahres 2020/21 werden die Kinder schulpflichtig, die bis einschließlich 30.06.2020 das sechste Lebensjahr vollenden. Für diese Kinder sowie für Kinder, die für das laufende Schuljahr 2019/20 vom Schulbesuch zurückgestellt wurden, besteht seitens der Eltern eine Anmeldepflicht zum Schulbesuch.

Die Anmeldung für die 1. Klassen im Schuljahr 2020/21 nehmen wir zu folgenden Zeiten entgegen:

Dienstag, 15.10.2019                          08:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Donnerstag, 17.10.2019                      08:00 Uhr bis 10:00 Uhr

Bei der Schulanmeldung ist vorzulegen:

  • die Geburtsurkunde des schulpflichtigen Kindes
  • Ihr eigener Personalausweis oder Reisepass
  • Sorgerechtsbescheide

Die Antragstellung auf vorzeitige Einschulung des Kindes sowie auf Zurückstellung von der Einschulung um ein Jahr erfolgt ebenfalls zu diesem Zeitpunkt. Beachten Sie bitte, dass der Antrag eine Begründung enthalten muss.

Sperrung der Straße Schwarzerlenweg in 18198 Kritzmow

Im Zeitraum vom 18.09.2019 bis voraussichtlich zum 20.09.2019 erfolgt aufgrund von Straßenbauarbeiten der Firma Wahl Straßenbau & Co. KG aus Rostock eine Vollsperrung der Straße „Schwarzerlenweg“ in Höhe Nummer 10 und 11.

Bis an den Baubereich kann von beiden Seiten herangefahren werden.

 

Amt Warnow-West
FB Bauverwaltung

A 20 zwischen Rostock Südstadt und Bad Doberan wird erneuert

In zwei Bauabschnitten wird die Fahrbahndecke auf den 3,2 Kilometern der Autobahn 20 zwischen den Anschlussstellen (AS) Rostock Südstadt und Bad Doberan erneuert. Im Zuge der Arbeiten werden zudem die Auf- und Abfahrtsrampen der AS Rostock West instandgesetzt.

Zunächst wird die A 20 im genannten Abschnitt in Fahrtrichtung Lübeck saniert. Dafür wird ab Montag, 26. August 2019, die Baustellensicherung aufgebaut. Ab 16. September 2019 wird die Fahrbahn in Richtung Lübeck gesperrt. Der Verkehr wird dann auf jeweils zwei verengten Spuren auf der Fahrbahn in Richtung Rostock an der Baustelle vorbeigeleitet. Die Anschlussstelle Rostock West in Fahrtrichtung Lübeck ist während der Bauarbeiten gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die U 25 bzw. 52 ab der AS Bad Doberan über die Landesstraßen 10 und 13 und ist ausgeschildert. Bis Ende November sollen die Arbeiten auf diesem Abschnitt der A 20 in Richtung Lübeck abgeschlossen sein.

Von März bis Juni 2020 nimmt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr die Fahrbahn in Richtung Stettin in Angriff. Äquivalent zum ersten Bauabschnitt wird dann die Richtungsfahrbahn Stettin gesperrt und der gesamte Verkehr über die Gegenfahrbahn geleitet. Dann wird die Anschlussstelle Rostock West in Fahrtrichtung Stettin gesperrt. Die Umleitung erfolgt analog zur Sperrung der Gegenseite.

Die Sanierung der Fahrbahn ist dringend erforderlich, weil die Asphaltbinder- und Deckschichten tiefe Risse aufweisen. Bei Asphaltuntersuchungen im vergangenen Jahr wurden diese starken Schäden festgestellt. Dieser Abschnitt der A 20, im Jahr 2000 fertiggestellt, ist einer der höchstbelasteten Straßenabschnitte in M-V mit täglich 40.000 bis 45.000 Fahrzeugen. Die Kosten für die gesamte Baumaßnahme in Höhe von knapp 4,9 Millionen Euro trägt der Bund.

Die Autofahrer werden um Verständnis für die dringend erforderlichen Bauarbeiten und die damit einhergehenden Verkehrseinschränkungen gebeten.

Nr.205/19  | 20.08.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung